Es ist nie zu spät

 

 

Es ist NIE zu spät, Uns Selbst zu heilen

 

Wenn wir unser Inneres Heilen, antwortet unser äußeres Leben darauf

Es gibt in Jedem von uns Punkte, die nicht genügend Liebe, Geborgenheit, Anerkennung und Sicherheit bekommen haben. Wenn wir diesen Stellen in unserem Inneren Aufmerksamkeit und Heilung schenken, braucht unser Leben im Außen nicht mehr auf diese Wunden zu antworten.

Alles, was in uns heilen darf, spiegelt sich in unserem äußeren Leben wider (gesündere Beziehungen zu uns Selbst u Anderen, Job, Gesundheit, Finanzen, einfach alles. Letzten Endes gesündere Umwelt/Erde).

 

Hole Dein Inneres Kind nach Hause

Wie machen wir das?
Indem wir unser Inneres Kind nach Hause holen.

Wie machen wir das?

 

Fühle zuerst den Schmerz, und dann lass Dich fallen in eine Präsenz, die Dich (nach)nährt

Indem wir den Schmerz (Unwohlsein, Angst, Wut etc.) fühlen, wenn er kommt, und indem wir lernen, in einer Präsenz zu verweilen, die uns die fehlende Sicherheit, Liebe und Geborgenheit schenkt.

Das kannst Du selbst sein. Du kannst Dein Inneres Kind in Dir fühlen und gleichzeitig die Präsenz sein, die dieses Kind liebevoll umarmt (in d Armen hält wie ein Kind) und dadurch alles zu ihm fließen lässt, was es braucht. (Als Hilfe kannst Du Dich äußerlich umarmen).

Du wirst quasi Selbst zu Deiner eigenen Mutter, die das verletzte Kind in Dir braucht.

Wenn Du Schwierigkeiten hast mit dem Bild der Mutter oder mit der Vorstellung, dass Du Selbst diese Präsenz bist, kannst du Dir auch ein starkes Tier (auch Krafttier) an Deiner Seite vorstellen, dass Dich mit seiner Präsenz beschützt oder Deinen Geistführer (Schutzengel) bitten, er/sie möge Dich umarmen und Dich nach-nähren.

 

Fühle in Deinem Körper, was da passiert

Am Wichtigsten dabei ist – Du „musst“ es FÜHLEN. Und lass Dir dabei soviel Zeit, wie Du brauchst. Es bringt nichts, Dir das vorzustellen, wenn Du es nicht fühlen kannst.

Denn in unser Unterbewusstsein vorzudringen, wo diese alten Wunden als Gefühle sitzen - das schaffen wir nur über unser Fühlen im Körper.

 

Fühle, wie Du vollkommen sicher bist

Also, welches Bild/welche Präsenz Dir auch immer dabei hilft, nutze es (täglich) und FÜHLE, wie Du VOLLKOMMEN sicher bist.

FÜHLE, wie etwas in Dir beginnt zu fließen.

FÜHLE, wie die Geborgenheit Dich umhüllt.

FÜHLE, wie die Liebe in all Deine Wunden strömt, sie auffüllt und heilt.

FÜHLE, wie da Jemand ist, der Dir die vollkommene Sicherheit, die Liebe schenkt, die Du brauchst.

FÜHLE das vollkommene JA zu Dir Selbst.

Und FÜHLE, was dabei passiert.

FÜHLE, wie Deine Schultern sich entspannen.

FÜHLE, wie Dein Atem sich beruhigt.

FÜHLE, wie Du langsam ruhiger wirst und Dich entspannst.

FÜHLE, wie das, was da fließt, das Starre weich werden lässt.

FÜHLE, wie Du langsam bei Dir Selbst, in Deiner inneren Präsenz ankommst.

FÜHLE, wie Du in Dir Selbst, ankommst.

FÜHLE, wie DU zu Hause ankommst.❤️A

 

Alles Liebe wünscht Dir

 

Susanne